AGB

1. Vertragsgegenstand und Nutzungsrichtlinien

Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung einer Firmenwebseite für den Kunden, basierend auf einer vorprogrammierten Designvorlage. Die Firmenwebseite lässt sich durch vordefinierte Parameter (Grundfarbe, Struktur, Inhalte, Logo) auf den Auftraggeber individualisieren. Die Definition dieser Parameter obliegt Casasoft. Leistungen:

  • Konfiguration und Erstellung einer Firmenwebseite, auf Basis der durch den Kunden gewählten Designvorlage. Die Leistung beinhaltet das Abfüllen des Inhaltes (Unternehmensinformation, Texte, Medien), welche durch den Kunden bereitgestellt werden. Der Kunde richtet sich dabei an die abgegebene Checkliste, in der die benötigten Informationen zur Erstellung der Webseite definiert sind.
  • CASAWEB basiert auf dem Web-CMS WordPress. Der Kunde erhält nach online Schaltung der Webseite einen Zugang um die Inhalte selber zu editieren. Auf Wunsch werden dem Kunden mittels einer kurzen Onlineschulung die Funktionalitäten von WordPress erläutert. Die Pflege der Inhalte der Webseite obliegt dem Kunden.
  • Auf Kundenwunsch, kann auch Casasoft Daten editieren. Die entstanden Aufwände werden dem Kunden separat verrechnet.
  • Die Registration und Verwaltung einer Domain (Internetadresse) kann bei Casasoft abgeschlossen werden.
  • Das Hosting der Kundenwebseite ist zwingend bei Casasoft und kann nicht extern gegeben werden, auch im Falle einer Kündigung nicht. Casasoft ist bemüht ein Hosting zu bieten, das den Anforderungen eines hochwertigen Hostings entspricht.
  • Der Support beinhaltet die Beratung zum Web-CMS WordPress und die Erstabfüllung des Inhaltes jedoch nicht die Erstellung von Inhalten für die Webseite.

2. Nutzungsrecht

Der Kunde ist zur Einhaltung der Nutzungsrichtlinien verpflichtet, die für die Dienste gelten. Die Dienste dürfen nicht in missbräuchlicher Art und Weise verwendet werden. Durch die Nutzung der Dienste erwirbt der Kunde keinerlei gewerbliche Schutzrechte an den Diensten oder an den Inhalten. In den Diensten werden auch Inhalte angezeigt, die nicht von Casasoft stammen. Diese Inhalte unterliegen der ausschliesslichen Verantwortung desjenigen, der diese verfügbar macht. Casasoft behält sich das Recht vor, Inhalte auf ihre Rechtswidrigkeit oder auf die Verletzung von Richtlinien hin zu prüfen. Casasoft kann Inhalte entfernen oder deren Darstellung ablehnen, wenn Casasoft berechtigterweise davon ausgehen können, dass der Kunde gegen die Richtlinien von Casasoft oder geltendes Recht verstösst.

3. Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich, sich nach bestem Wissen und Gewissen an die abgegebene Checkliste zur Erstellung der Webseite zu halten. Der Kunde ist für die sorgfältige und geschützte Verwahrung seiner Zugangsdaten (Benutzername/Passwort) für das CMS WordPress verantwortlich. Casasoft haftet nicht für eine missbräuchliche Nutzung der Zugangsdaten oder für Schäden, die aus einem unbefugten Zugriff Dritter entstehen. Der Kunde ist Casasoft gegenüber für jede Benützung seiner Domain verantwortlich und haftet für jeden Schaden, der aus dem Missbrauch entsteht. Der Kunde verpflichtet sich gegenüber Casasoft, bei der Nutzung der Dienste internationales und schweizerisches Recht sowie allgemein anerkannte Verhaltensregeln einzuhalten. Er ist für den Inhalt der Informationen verantwortlich, die er oder Dritte über seine Webseite übermitteln oder bearbeiten lässt, abruft oder zum Abruf bereithält. Insbesondere dürfen über die Webseiten des Kunden die folgenden Informationsgehalte nicht verbreitet werden: Gewaltdarstellungen im Sinne von Art. 135 des Schweizerischen Strafgesetzbuches (StGB), Pornographische Schriften, Ton- oder Bildaufnahmen und Darstellungen im Sinne von Art. 197 StGB, Aufrufe zur Gewalt im Sinne von Art. 259 StGB, Rassendiskriminierung im Sinne von Art. 261 StGB, Anleitungen oder Anstiftung zu strafbarem Verhalten, Unerlaubte Glücksspiele im Sinne des Lotteriegesetzes, Informationen, die Urheberrechte, verwandte Schutzrechte oder andere Immaterialgüterrechte Dritter verletzen. Das Betreiben von Diensten, welche die betrieblichen Ressourcen von Casasoft nachteilig beeinflussen, ist nicht erlaubt. Folgende Inhalte werden nicht geduldet: Downloadseiten (MPEG, AVI, MP3 u.a.), Banner(tausch)- Systeme, Chatsysteme, Foren, Online Spiele, Adult Webseiten (Seiten mit Bildmaterial von pornographischem Inhalt), Internetseiten von politisch, mystischer oder religiöser Natur. Welche Inhalte unter einen dieser Punkte fallen, liegt im Ermessen von Casasoft. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren keinen Zugang zu Webseiten haben, die nur für Personen über 16 bzw. 18 Jahren bestimmt sind.

4. Datensicherheit

Daten, die vom Kunden – gleich in welcher Form – an Casasoft übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherungskopien her. Auch wenn die Server von Casasoft gesichert werden, ist der Kunde für die Sicherung der übermittelten Daten verantwortlich. Für den Fall des Datenverlusts ist der Kunde verpflichtet, die betreffenden Daten nochmals und unentgeltlich an Casasoft zu übermitteln.

5. Datenschutz

Durch die Nutzung der Dienste stimmt der Kunde zu, dass Casasoft diese Daten gemäss zur Vertragserfüllung wie auch zu den unten aufgeführten Datenschutzbestimmungen verwenden darf.
Casasoft nutzt die im Rahmen ihrer Dienste erhobenen Daten zur Bereitstellung, zur Wartung, zum Schutz und zur Verbesserung ihrer Dienste, und zur Entwicklung neuer Dienste. Casasoft erfasst Informationen, um allen Nutzern bessere Dienste zur Verfügung zu stellen, auf folgende Arten:

  • Gerätebezogene Informationen wie: das Modell der vom Kunden verwendeten Hardware, die Version des Betriebssystems, eindeutige Gerätekennungen und Informationen über das Mobilfunknetz einschliesslich seiner Telefonnummer.
  • Protokolldaten: Wenn der Kunde Dienste nutzt oder von Casasoft bereitgestellte Inhalte aufruft, erfasst und speichert Casasoft bestimmte Daten in Serverprotokollen. Diese Protokolle enthalten unter anderem Folgendes:
    • Einzelheiten zu der Art und Weise, wie Dienste genutzt wurden.
    • IP-Adresse.
    • Daten zu Geräteereignissen wie Abstürze, Systemaktivität, Hardware-Einstellungen, Browser-Typ, Browser-Sprache, Datum und Uhrzeit der Anfrage und Referral-URL.
    • Cookies, über die der Browser eindeutig identifiziert werden können.
  • Lokale Speicherung: Möglicherweise erfasst und speichert Casasoft Informationen lokal auf dem Gerät des Kunden, indem Casasoft Mechanismen wie beispielsweise den Webspeicher des Browsers (einschliesslich HTML 5) und Anwendungsdaten-Caches nutzen.
  • Cookies und ähnliche Technologien: Casasoft und ihre Partner verwenden verschiedene Technologien, um Daten zu erfassen und zu speichern, wenn der Kunde einen Dienst aufruft. Hierzu gehören möglicherweise auch Cookies oder ähnliche Technologien, mit denen der Browser oder das Gerät des Kunden identifiziert wird.

Verarbeitet der Kunde im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses personenbezogene Anwendungsdaten, so ist er für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verantwortlich.

6. Änderung und Beendigung der Dienste von Casasoft

Casasoft verändert und optimiert seine Dienste fortlaufend. So kann Casasoft beispielsweise Funktionen oder Features hinzufügen oder entfernen und auch einen Dienst aussetzen oder endgültig einstellen. Casasoft kann die Bereitstellung von Diensten an den Kunden jederzeit aussetzen oder durch zusätzliche sowie neue Beschränkungen begrenzen. Sollte Casasoft einen Dienst einstellen, wird Casasoft, sofern vernünftigerweise möglich, den Kunden im Voraus angemessen darüber informieren.

7. Gewährleistung

Casasoft stellt seine Dienste in wirtschaftlich angemessener Weise zur Verfügung. Casasoft übernimmt keine Garantie für den unterbruchslosen Betrieb der Systeme und Dienstleistungen. Die Garantie umfasst nicht die Behebung von Mängeln, deren Entstehung der Kunde oder eine Drittperson zu vertreten hat oder auf eine äussere Einwirkung (höhere Gewalt etc.) zurück zu führen ist. Soweit dies nicht in diesen Nutzungsrichtlinien ausdrücklich erklärt wird, machen weder Casasoft noch die Lieferanten oder Vertriebspartner von Casasoft spezifische Zusicherungen in Bezug auf die Dienste. Sie stellen die Dienste in der jeweils aktuellen Form bereit. Soweit gesetzlich zulässig, werden sämtliche Gewährleistungsansprüche des Kunden ausgeschlossen.

8. Kommunikation/Sicherheit

Benachrichtigungen über Änderungen oder Störungen der Dienste erfolgen per E-Mail oder zusätzlich über den Telefon Support. Bei Vereinbarungsabschluss gibt der Kunde Casasoft zumindest einen Ansprechpartner mit einer E-Mail-Adresse bekannt, an die Wartungs- und sonstige Mitteilungen gesandt werden sollen. Diese E-Mail-Adresse wird vom Kunden laufend abgerufen. Der Kunde ist verpflichtet, Casasoft über Änderungen beim Ansprechpartner oder in der E-Mail-Adresse und über auftretende Störungen bei Erbringung der Dienste aus dieser Vereinbarung unverzüglich zu informieren. Im Rahmen der Erbringung der Dienste mitgeteilte Zugangsdaten (Benutzernamen, Passwörter, URLs etc.) sind vom Kunden stets so aufzubewahren, dass sie von keinem Dritten einsehbar sind. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass bei ihm die technischen Voraussetzungen für den Zugang zu den Diensten von Casasoft geschaffen werden. Dies betrifft insbesondere den Einsatz der Hardware, die Betriebssoftware, die Verbindung zum Internet und die aktuelle Browsersoftware. Die ordnungsgemässe Nutzung der Dienste setzt ferner voraus, dass das System des Kunden die von Casasoft übermittelten Cookies akzeptiert. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die entsprechenden Einstellungen vorgenommen werden. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die zur Sicherung seines Systems notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Hierunter fallen insbesondere die Sicherheitseinstellungen der benutzten Browser, die Installation einer Firewall, eine aktuelle Schutzsoftware gegen Computerviren und eine regelmässige Datensicherung.

9. Haftung

Casasoft lehnt jegliche Haftung für Schäden ab, die dem Kunden durch Missbrauch oder Verlust der ihm überlassenen Zugangsdaten (Benutzeridentifikation, Passwort) und/oder durch Handlungen Dritter entstehen. Casasoft schliesst insbesondere jegliche Haftung für Schäden aus, welche durch Inkompatibilität der vom Kunden verwendeten Endgeräte entstehen oder aus Unterbrechung der Datenübertragung vom Anbieter zum Kunden oder fehlender Zugriffssicherheit herrühren. Bei Funktionsstörungen oder Systemausfällen ist Casasoft bemüht, diese so rasch als möglich zu beheben. Es besteht aber insbesondere kein Anspruch auf die Erreichbarkeit des Telefon-Supports und eine umgehende Problembehebung. Casasoft schliesst jede Haftung für Schäden irgendwelcher Art (direkte/unmittelbare und indirekte/mittelbare) aus, welche beim Kunden aufgrund fehlender Verfügbarkeit der Software allenfalls entstehen könnten. Ein Rückerstattungsanspruch des Nutzungsentgelts für die Zeit fehlender Verfügbarkeit der Software ist ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche jedwelcher Art gegen Casasoft sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grobfahrlässig durch die Casasoft verursacht wurde. Die Haftung für Hilfspersonen gemäss Art. 101 OR wird gänzlich ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss bzw. die Haftungsbegrenzung gilt in Bezug auf die vertragliche und ausservertragliche Haftpflicht.

10. Nutzungsentgelt/Anpassung des Nutzungsentgelts

Die auf der Website von Casasoft publizierte Produkt-/Preisliste setzt das für die Benutzung der Software vom Kunden geschuldete Entgelt fest. Casasoft behält sich vor, die Produkt-/Preisliste einseitig anzupassen.

11. Zahlungsbedingungen/Kündigung

Der Kunde zahlt das Nutzungsentgelt für die Software und allfälliger Zusatzleistungen jeweils mindestens ein Jahr im voraus gemäss der auf der Website von Casasoft publizierten Produkt-/Preisliste (in Schweizer Franken exklusive der gesetzlich geschuldeten Mehrwertsteuer). Die Mindestvertragsdauer beträgt 12 Monate. Jede Vertragspartei kann den Vertrag schriftlich und unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen auf Ende der Vertragsdauer auflösen. Erfolgt die Kündigung vor Ablauf der vereinbarten Mindestdauer oder auf einen nicht vereinbarten Termin, ist eine Rückvergütung des Nutzungsentgelts pro rata temporis ausgeschlossen. Ohne Kündigung wird der Vertrag jeweils für weitere 12 Monate abgeschlossen, als vereinbart gilt das zum Zeitpunkt der Vertragsverlängerung (1. Tag der neuen 12-monatigen Vertragslaufzeit) auf der Website von Casasoft publizierte Nutzungsentgelt gemäss Produkt-/Preisliste. Der Kunde hat die zugestellte Rechnung für die Zahlung zu verwenden. Entstehen aus der Zahlung Bank- oder Postspesen zu Lasten von Casasoft, gehen diese zu Lasten des Kunden. Sämtliche Rechnungen in Zusammenhang mit den Dienstleistungen von Casasoft sind innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Casasoft berechtigt, die Inanspruchnahme der vertraglichen Leistung sofort einzustellen und diese Vereinbarung sowie alle anderen Vertragsbeziehungen zum Kunden fristlos zu kündigen.

12. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden, so tritt anstelle der unwirksamen und/oder unvollständigen Bestimmung eine, in ihrer Wirksamkeit der unwirksamen und/oder unvollständigen Bestimmung am nächsten kommende, rechtsgültige Regelung. Die Unwirksamkeit und/oder Unvollständigkeit einer Bestimmung lässt die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen unberührt. Auf die Rechtsbeziehung zwischen von Casasoft und dem Kunden ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Vereinbarungen zwischen Casasoft und dem Kunden ist der Sitz von Casasoft. Casasoft ist es jedoch unbenommen, den Kunden an seinem Wohnsitz/Sitz gerichtlich zu belangen.

Bottighofen, im Mai 2019